Neues von Nana

Rooftop Wien fertiggestellt.

10.03.2017
Freitag

Wolf Theiss Lounge der Rechtsanwaltskanzlei fertiggestellt.

02.08.2016
Dienstag

2.Platz für NANA beim geladenen Wettbewerb der Bundesforste.

02.08.2016
Dienstag

1.Platz für NANA beim geladenen Wettbewerb für die Bürohaussanierung.

23.01.2016
Samstag

2.Platz für NANA beim geladenen Wettbewerb der Erste Stiftung.

15.09.2015
Dienstag

Open! Wiens 1.Rolfshop ist eröffnet!

07.05.2015
Donnerstag

Open! Das neue Cafe Wien Mitte ist eröffnet!

23.04.2015
Donnerstag

Open! Ein neues Ramien im DC Tower.

02.03.2015
Montag

Rolf Spectacles goes Vienna!

28.01.2015
Mittwoch

Baufortschritt für das neue Ramien GO im DC Tower!

28.01.2015
Mittwoch

NANA spricht im Rahmen der Vortragsreihe Junge Architekur bei architektur in progress!

27.01.2015
Dienstag

Nana gefeiert! Schön, dass ihr da ward und mit uns gefeiert habt!

20.09.2014
Samstag

Generalsanierung & Erweiterung Volksschule Krumau.

01.07.2014
Dienstag

NANA verstärkt!

 

Klaus Schwarzenegger ist seit dem Frühjahr 2014 neuer Partner von NANA.

Wir freuen uns sehr!

30.06.2014
Montag

H.O.M.E. trifft N.A.N.A.

07.03.2014
Freitag

Crossfit Linz> eröffnet im März seine Tore!

Auf  knapp 300m² eröffnet im März das neue Crossfit Linz- die Raedbox!


04.03.2014
Dienstag

Frohe Weihnachten! Nana wünscht Allen ein schönes Fest & Alles Gute für 2014!

09.12.2013
Montag

Die Tiefgarage Businesspark ist fertiggestellt!

Gemeinsam können Nana und Typejockeys den Bauträger überzeugen und gewinnen somit den geladenen Wettbewerb für die 16.000m² Sanierung der P2 Tiefgarage zum Businesspark Vienna.

Die Tiefgarage wird dem Eintauchen in unterschiedliche Erdschichten gleichgesetzt und erhält somit ein unverkennbares Orientierungs- und Leitsystem.

29.11.2012
Donnerstag

Baubeginn für das Einfamilienhaus T&Y

Extreme Hanglage, viel Schatten vom westlichen Nachbarn, viel Rücksichtnahme auf den östlichen Nachbarn- das Haus des Bauherrn-Bruders.

Keine leichten Parameter für die Planung. Die Lösung findet sich in einem abgehobenen Baukörper, der durch seine Situierung die westliche Verschattung links liegen lässt, und sich die Sonne in das Wohngeschoss holt. Durch die umlaufende Terrasse verschafft er sich von allen Räumen aus Zugang ins Freie. Eine westliche Stützmauer  bietet die nötige Abschottung zum Nachbarn und ist zugleich Wegeführung in den Garten.

Ein rundumlaufender, aussenliegender Vorhang lässt den Innenraum mit der Terrasse verschmelzen und sorgt für die gewünschte Privatsphäre.


23.08.2012
Donnerstag

Nana im Best of Vienna 2012 mit dem Backraum.Büro.Mix.

" Eine verwitterte Fassade in der Neustiftgasse, über dem Eingang bröckelt ein alter Schriftzug BERTLS BACKSTUBE, drinnen blüht das Großstadtleben: Betonboden, Hipness-Nippes, bissl Kunst, bissl Design, auf der Fensterbank eine rosa Matratze zum Herumknotzen, Sehen und Gesehen werden....Anna Kovacs, ihr gehört der Laden, er heisst Backraum und ist vieles zugleich: Bäckerei, Kaffee-und Kuchenstube, Architekturbüro. Eines dieser Ichweißnichtgenau-Lokale, einer dieser neuen, uneindeutigen Läden, ein Konzeptlokal ohne großes Konzept.....Appropos: Was haben gute Architektur und gutes Brot gemeinsam, Frau Kovacs? - Beide sind sehr selten geworden...." read more in der aktuellen Ausgabe von BEST OF VIENNA 2012!

23.04.2012
Montag

Repräsentation versus Wind. Das neue Konzept für den BusinessPARK Vienna.

Repräsentativ möchte sich der Businesspark Vienna nach Außen präsentieren. Sitzgelegenheiten, Beleuchtung und Windschutz stellen die inhaltlichen Anforderungen an den Entwurf.

Nana entwirft 3 Landschafsbecken, die Ihrer Funktion nach den Wind  abfangen, atmosphärisch zum Verweilen einladen und straßenseitig Repräsentationsfläche darstellen.

Die Formfindung entsteht durch die Wegeführung und den Blickachsen gerecht werdend. Grafisch wird der Vorplatz von den Typejockeys mit einem Leitsystem versehen.


19.04.2012
Donnerstag

White and recycled.State of the Art. Messestand für Lenzing Papier.

Nana setzt die Grafikwelt der Typejockeys für Lenzing Papier im 3dimensionalen Raum um.

Natürliche Materialien, Nachhaltigkeit und Recycling - diese 3 Schlagworte bestimmen die Werte-Welt von Lenzing. Die gebaute Antwort ist klar und eindeutig: ein recyclebarer Messestand soll entstehen, bestehend lediglich aus Papier und seinen Rohstoffen.

So präsentiert sich Lenzing bei der DRUPA 2012 solide und nachhaltig in einer gebauten Papierbox aus gestapelten Papier, die im Inneren die Grafikwelt der Typejockeys in sich birgt.  Sitzgelegenheiten bieten fahrbare "Post-it- Hocker", die einseitig verleimt, ebenso aus Papier bestehen, und zeitgleich dem Kunden die Möglichkeit der Mustermitnahme ermöglichen. Nach und nach schrumpft der Messestand, bis letztlich das Rohgerüst bestehen bleibt.


18.04.2012
Mittwoch

Aus 2 mach 1. Take-away und Haubenlokal treffen aufeinander im 1.Wiener Gemeindebezirk.

"Edita" ist ein anspruchsvoller Gastronomiebetrieb mit höchstem Qualitätsanspruch und fungiert mittags als Nahversorger und Takeaway, abends hingegen als atmosphärisches Haubenlokal. Dieser Stilmix soll auch in der Architektur spürbar gemacht werden- stets unter dem Gesichtspunkt der denkmalgerechten Sanierung.

Das Erdgeschoss - hier befindet sich der Take-away Bereich- wird als Galerieebene ausgebildet, sodass durch grosszügige Einschnitte Einblick in die Candle-light Atmosphäre ermöglicht wird.


20.08.2011
Samstag

Baubeginn für die Wohnhausanlage in der Gobergasse, die sich vom klassischen Wohnbau abhebt.

Nana Architektur gewinnt gemeinsam mit Backraum Architektur den geladenen Wohnbauwettbewerb für 11 Wohneinheiten in 1130 Wien. Die Wohnanlage verfügt in Summe über 1.400 m² und kommt in Form eines Niedristenergiehauses zur Ausführung. Dem gehobenen Standard der Wohnungen wird durch den Einbau einer kontrollierten Wohnraumbelüftung einmal mehr Rechnung getragen.


25.07.2011
Montag

Baubeginn für das Haus K. Wie ein L liegt das Haus im Hang eingebettet und kragt seiner Länge nach aus.

Bei diesem Projekt ging es im Besonderen darum, sich an die Grundstücksgegeben-heiten bestmöglich anzupassen, das Gelände weitgehend unverändert zu lassen und architektonisch darauf zu reagieren. Die Lösung ist ein Haus in einer L-Form, die den privaten Bereich zur Strasse abschirmt, sich gartenseitig öffnet und auf jeder Ebene Zugang ins Freie schafft.

30.04.2011
Samstag

NANA Live im Interview